logo ecologico Tours per le tue vacanze in bici ed a piedi

 

 

RUSSLAND: GRUPPEN FAHRRADTOUR “Die alte zentralrussische Städte”

 Moskau - Staritsa - Sergiev Posad - Moskau

10 Tage / 9 Nächte tour

 

 

 

 

Unsere Route beginnt von Moskou und die erst Radtour von Staritsa, eine alte Stadt am Oberlauf der Wolga, hier noch nicht so tief und wasservoll ist. “Jedes Land hat seinen Fluss und Russland hat die Wolga, der längste Fluss Europas, die Königin der Flüsse” – sagte der berühmte Französische Schriftsteller Alexander Dumas. Wenn wir das Moskauer Gebiet nähern wird die Wolga mehr wasservoll werden, die Landschaft ändert und neue Sehenswürdigkeiten und Denkmäler wechseln ab. Sie werden jetzt ein ungewöhnlicher und typischer Russischen Provinz kennenlernen. Sie würden ganz andere Eindrücke bekommen, als wenn Sie nach großen Städten reisen würden. Diese Tour wird Ihren die Möglichkeit geben, entlang des Flusses Wolga Rad zu fahren und viele alte Städte und Dörfer von Zentralrussland zu besuchen. Die Route beendet in Sergijew Possad, die «Perle» des Golden Rings, ein russischen orthodox Zentrums. Wir fahren durch verschiedene authentische Dörfer, besuchen einigen alten Kloster, Kirchen und Museen, übernachten in alten russischen Städten, und erholen uns am Ufer der Wolga.Für einen Großteil Teil führt der Route auf Schotterwege in umweltfreundlichen Kreisen des Tver und Moskauer Gebiet. Nur zwei Etappen sind auf asphaltierter Straße mit ruhigem Autoverkehr. Wenn nötig werden wir mit unserem Autobegleitung erreicht werden. Nach dem Ende der Tour fahren wir aus Sergijew Possad nach Moskau. Wenn sie das wünschen können Sie die Reise verlängern um die Russischer Hauptstadt besser kennen zu lernen

 

 

Höhepunkten:  

  • Moskau: Kreml, Rote Platz Square und die Christus-Erlöser-Kathedrale

  • Wolga und das Wolga Kanal    

  • Tver, die Stadt von Katherina der Großen   

  • Die russische Orthodoxe Kirchen und Klöster  

  • Die typische russische Küche 

  • Die Stadt Staritsa

 

 

Programm

Tag 1

Ankunft nach Moskau

Transfer oder individuelle Anreise nach Moskau, die Hauptstadt von Russland. Unser gastfreundliches Hotel heißt «Bagration». Im Hotel werden wir Abendessen haben, wo wir den übrigen Teilnehmern kennenlernen werden und Ihnen über das Fahrradtour Programm erzählt wird. Nach dem Abendessen gehen wir in die Stadt von Moskau spazieren. Wir gehen zu Fuß, das Moskau Flussufer entlang, die Christus-Erlöser-Kathedrale vorbei und erreichen den Kreml und den Rote Platz. Sie werden von diesen bekannten Sehenswürdigkeiten von Russland beeindruckt werden. Wir kehren zum Hotel zurück mit der U-Bahn, die so populär in Europa ist. Dort passieren wir die bekanntesten U-Bahn Stationen in Moskau: «Der Revolutionsplatz» und «Arbatskaya», die man als richtige Kunstwerke betrachten kann.

 

 

Day 2 

Moskau – Staritsa, Transfer, ungefähr 260 km

 

Am Morgen, um elf Uhr, fahren wir ungefähr 260 Km mit dem Bus von Moskau nach Staritsa, eine der ältesten Städte Russlands. Staritsa ist eine der wenigen Städten, die Jahrhunderte durchgelebt haben ohne ihr originäres Stadtbild verliert zu haben. Staritsa war auch eine der beliebten Residenzen von dem russischen Tsar Ivan Der Schreckliche (Ivan IV). Die Denkmäler enthalten besonders das Zentrum von Staritsa: Klöstern, Kirche und das Staritsa District Museum, das die Geschichte der Umgebung sammelt und darstellt. 
Nach dem Mittagessen haben wir einen Ausflug zu einem des ältesten Klosters von Russland. Es wurde 1110 von Mönchen aus dem Kiewo-Petschörski Kloster gegründet. Am Ende des Nachmittags kommen wir zurück ins Hotel und dort haben wir einen ausgezeichneten Kochkurs. Der Chefkoch wird alles über diese berühmte Speise, die Teigtaschen, erzählen. 

 

Tag 3 

Staritsa – das Dorf  Krasnoije – das Dorf Volga

Radtour: Krasnoije – Golshino oder Voevodino; Abstand 45 km oder 55 km + Transfer 35 km oder 25 km 

Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus von Staritsa nach dem Dorf von Krasnoije. Heute bleibt nur eine ungewöhnliche pseudogotische Kirche, die 1790 gebaut wurde. Es gibt nur drei solche außergewöhnliche Kirchen in Russland. Dann, werden Sie Ihre erste Fahrradtour durch das Tverstadtsgebiet machen. Wir fahren durch einige verlassene Dörfer, Felder und Wiesen und durch kleine Flüsse. Dann fahren wir weiter den Fluss Wolga entlang. Diese Route ist ganz ruhig, nur manchmal kann man Fischer treffen. In der Nähe des Dorfes Golschino oder Woewodino nehmen wir den bus zum schönen Hotel «Ussadba» (Adelnsgutshof), das sich am Wolga Ufer befindet. Dort kann man in der Schwimmhalle schwimmen, Bowling spielen, eine SPA besuchen, Pferde reiten oder ein kleiner Zoo besuchen.

 

Tag 4 

Volga – Tver

Radtour: Das Dorf Volga – Bolschie Borki; Abstand 35 km + Transfer 25 km. 

Die Natur des Twerstadtsgebiets ist einfach wunderschön. Heute besuchen wir das Gebietszentrum, die alte russische Stadt von Tver. Gleich nach dem Hotel radeln wir auf Feldwege, durch «alte» und «neue» Dörfer. Kein Autoverkehr! Hier sind wir allein in der Natur.
Wir passieren durch eine Landschaft von Sanddünen mit bunten Moose und Kiefern. Im Dorf Bolschije Borki, an dem Wolga Ufer, machen wir eine Pause. Wir werden ein leichtes Mittagessen haben und vielleicht ein Bad im Fluss nehmen. Dann geht’s weiter nach Tver, um die Geschichte und Sehenswürdigkeiten dieser Stadt zu entdecken.

 

Tag 5 

 

 

Tver –Yurievskoe

Radtour: Tver -  Orschinski monastery- Savvat`evo; Abstand 35 km oder 45 km+ transfer 15 km. 

Nach dem Frühstück fahren wir durch das historische Teil von Tver, durch ihre Uferstraßen, die in 1760-1770 gebaut wurde. Wir verlassen Tver und unsere Reise geht weiter über Schotterwegen durch Kiefernwälder, immer das Wolgasufer entlang zum Orschinsky, einem Frauenkloster. Ivan Der Schreckliche hat immer dieses Kloster beschützt. Wir machen eine Pause und haben ein Picknick am Ufer einem kleinen Nebenfluss des Flusses Wolga. Nach dem Picknick fahren wir weiter. Dann fahren wir mit dem Bus und kehren wir zurück zum Wolga. Wir verbringen die Nacht im Yuriewskoje Dorf in dem Park-Hotel. Dort genießen wir einen romantischen Abend auf dem Wolga Ufer.

 

Tag 6

Yurievskoe – Konakovo

Radtour:Yurievskoe–Widogostschi–Edimonowo; Abstand 35 or 45 km + transfer 25 - 30 km 

Heute fahren wir durch einen hundertjährigen Kiefernwald, durch alte Dörfer. Der Weg geht meistens auf angenehmen Schotterwegen. In Edimonowo ist die Wolga breiter und reicher an Wasser. Die Inseln, das Bucht mit seinem Wasserspiegel, die Strände und die Kiefernwälder schaffen eine Märchenatmosphäre von Ruhe und Einigung mit der Natur. Hier macht Wolga eine scharfe Kehre zum Nord-Ost und bewährt in Iwankowskoje Bassin. Danach haben wir einen Transfer bis Bassins Ufer und steigen wir in die Fähre. Wir fahren nach der Stadt Konakowo. Wenn wir genug Zeit haben, besuchen wir die Steingutsfabrik, die in 1809 gegründet wurde.

 

Tag 7

Konakovo –Moskau-Kanal –Rogachevo - Dmitrov

Radtour: Moskau-Kanal– Rogachewo: Abstand 45 km + 40 km transfer.

Am Morgen fahren wir mit dem Bus zum Moskau-Kanal. Am 15. Juni 1931 beschloss das ZK der Kommunistischen Partei, einen Kanal zu bauen, der zunächst nur der Wasserversorgung von Moskau dienen sollte. Zugleich sollte die Moskwa reguliert werden. Der Spaziergang auf einer Landzunge lasst uns über die Geschichte von diesem Platz überlegen. Hier können wir interessante Fotos vom Leuchtfeuer, einem berühmten Denkmal von Lenin und von den ruhevollen Wolgas Gewässer machen. Dann fahren wir mit Fahrräder den Kanal entlang, danach durch die Wälder, Felder und Dörfer nach Rogatschewo Marktort. Das dörfliche Gebäude aus Holz, das bis jetzt bestehen bleibt, ist die Aussage von vergangen Reichtum. Wir haben Mittagessen in ein Traktir (Wirtshaus) am Hauptmarktplatz des Dorfes. Am Abend kommen wir nach Dmitrow an, wo wir Abendessen haben. Dann gehen wir ins Zentrum von der «Alten Stadt», besuchen der Kreml und gehen die Kropotkinskaja Straße entlang wo wir interessante Skulpturen von «Bürgern» besichtigen können.

 

Tag 8

Dmitrov –Sergiev Posad

Radtour: Budenovetz–Swyatogorovo–Vassil`evskoje: Abstand 25 km oder 40 km + transfer 40 km.

Nach dem Frühstück machen wir einen historischen Ausflug und besuchen wir das Dmitrower Museum. Hier gibt es interessante Ausstellungen, die dem Zweiten Weltkrieg gewidmet sind. Von dem ehemaligen Golitsyn Gutshof fahren wir mit den Fahrrädern auf den höchsten Hügel der Klinsko-Dmitrovskaja Hügeln, die durch den schnell fließenden und gewundenen Welya Fluss durchzogen sind. Später überqueren wir den Fluss auf abenteuerliche Art und Weise! Man nennt diese Gelände «Die Moskauere Taiga» oder «Die Russische Schweiz» wegen die hohen und steilen grünen Hügeln. Zuerst radeln wir auf glatten asphaltierten Straßen und dann auf Schotterwegen und einem Steinweg bis wir zum Dorf Swyatogorowo angekommen sind. Zu diesem Platz kommen vielen Touristen, Fotografen und Malern wegen die Architektur von den Terema (typische Holz Häuser) Hier haben wir Mittagessen. Gastfreundliche Hausherren bieten Ihnen Speisen von der russischen Küche an, die mit Produkten von ihrem einigen Betrieb vorbereitet und gekocht werden. Am Abend kommen wir zum schönen Hotel in Sergijew Possad an – das ist der Höhepunkt unserer Reise. Diese Stadt ist ein wichtiges russisches orthodoxe Zentrum und in berühmten Russische Golden Ring eingegliedert. Nach dem Abendessen im russischen Warenik-Haus (Maultasche-Haus) besuchen wir eine Matryoschka-Ausschmückungsmalerei und haben einen Meister-Klass in dem Kunstwerk. Jeder bekommt eine hölzerne Puppe!    

 

Tag 9

Sergiev Posad – Sommerverbleib Abramtsevo – Sergiev Posad Rundtour

Radtour: Abramtsewo–Khot’kowo–Sergijew Possad: Abstand 18km oder 36 km.

Dieser Tag ist von kulturellen Ereignissen ausgefüllt. Nach dem Frühstück besuchen wir den Museumsgutshof Abramtsewo. Eine wichtige Seite voll russischer Geschichte und Kultur sind in diesem Museum zur Verfügung. Wir fahren durch die kleine provinzielle Stadt Khotkowo mit ihrem Kloster und fahren noch eine kurze Strecke bis Sergijew Possad weiter. Sie sehen die malerische Russischen Ebene mit vielen goldenen Kirchenkuppeln, glitzernden unter der Sonne.

 

Tag 10

Sergiev Posad – Moskau

Nach dem Frühstück im Hotel gehen wir zurück nach Moskau. Wenn Sie planen, heute Russland zu verlassen, bitte informieren Sie uns im Voraus, weil wenn wir genug Zeit haben, besuchen wir, auf dem Weg nach Moskau, die «Gremyastschiy» Quellbach. Hier sehen wir eine Kirche, Quellbach und Wasserfall, das ist eine typische Erscheinung auf der Russischen Platte, es gibt keinen Bergen hier! Nach der Ankunft nach Moskau, kommt unsere Gruppenfahrradtour zu Ende !

 

 

 

 

 

 

 

 

Leistungen:

  • Detaillierte Route Beschreibungen und Karten mit Sehenswürdigkeiten auf Englisch und Deutsch
  • 9 Übernachtungen in Hotels 4 und 3 Sterne (im Zentrum von Moskau), 1 Nacht in einem Familienhotel und eine andere in einem  «Erholungspark» auf dem Wolga Ufer
  • 7 Tage Fahrradtour
  • Frühstück und Abendessen
  • Lunchpaket oder Picknick; Tee, Kaffee, Saft;
  • Während der Route – Flasche Wasser.
  • Schwimmbad in den Hotels
  • Kundenservice, Team Sport Fremdenführer (Sprachen: Englisch oder Deutsch), technische Hilfe für den Wagen
  • Minivan
  • Alle Transfers (inkl. Moskau – Staritsa; Sergiev Posad – Moskau), Fährschiff durch den Wolga Fluss
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel (nicht mehr als 25 Kg pro Stück / Person)
  • Ausflüge auf dem Weg, inkl. Eintrittskarten zu Museen – in Dmitrov, in Abramtsevo,  in Lavra (Sergiev Posad)
  • 2 Kurse während der Tour (in Staritsa und Sergiev Posad): ein Kochkurs und ein Kunstmalereikurs;
  • Fahrradverleih - MTB-bike, 24 oder 21 Geschwindigkeiten, Helm auf Anfrage
  • Hilfe mit Visum – Einladung zur russischen Botschaft in ihrem Land

 

 

Daten 2017

Samstag 13/05, 27/05, 17/06, 01/07, 15/07, 05/08, 19/08, 02/09

Schwierigkeit 1/2

Diese Tour ist einfach/durchschnittlich und für Radfahrer die eine kleine Erfahrung haben. Meistens Flache Strecken, wenig Asphalt und viele Schotterstraßen. Tägliche Gesamtlänge zwischen 18 und 55 Km.  

Preise p.P. 2017

Im Doppelzimmer  € 1.589 / CHF 1.716

Zuschlag Einpersonzimmer   € 199 / CHF 215

Teilnehmer

Gruppentour wird bestätigt mit wenigstens 8 und höchstens 20 Personen. Sie brauchen nicht eine volle Gruppe für die Tour vorher zu organisieren. Es ist eine internationale Gruppe mit englischsprachigen Guide.