logo ecologico Tours per le tue vacanze in bici ed a piedi

 

 

SIZILIEN EINE UNENDLICHE INSELN

Eine Rennradtour im Südosten Siziliens

Sizilien ist eine unendliche, mythologische, echte Insel; Sizilien ist Sonne, Schönheit, ein Land reich an Besonderheiten und Seitenflächen. Dieses Land wurde von Jahrhunderten von den Phöniziern, Griechen, Römern, Byzantinern, Arabern und Normannen bewohnt und jede dieser Zivilisationen hat eine Markierung auf der Kultur, der Tradition und der Kunst gelassen. Wenn Sie die Insel mit dem Rad besuchen, treffen Sie griechische Tempel, römische Mosaiken, arabische Gebäude, normannische Einrichtungen, die in einem perfekten Satz zusammenleben und die diesem Land eine echte Einzigartigkeit geben.

Was am meisten überrascht ist die unberührte Natur mit ihren einzigartigen und vielfaltigen Landschaften. Auf der Küste sind schöne Klippen, unendliche flache Sandstrände, oder zerklüftete Buchten mit kleinen Steinen, die an die Farben Ocker, Grau und sogar Schwarz von der Lava erinnern: sie werden von der typischen Mittelmeervegetation eingerahmt und von einem kristallklaren Meer gepflegt. Im Hinterland entdecken Sie eine fast primitive natürliche Schönheit, wo die Landschaft von der Begegnung von Erde, Wasser und Feuer geformt wurde, wo man eine eindrucksvolle ländliche Umwelt findet, die von den schillernden Farben gelb und grün gekennzeichnet wird.

Sizilien ist auch ein Land reich an Essen-und Weintraditionen, die die vielen Kontakte, die man im Laufe der Jahrhunderte zwischen den verschiedenen Kulturen genommen hat, vertreten. Die typische Gerichte dieser Region sind die “Pasta alla Norma”, Fisch „Alla Ghiotta“, der "Cuscusu" (Trapani Version von Couscous aus arabischer Herkunft, mit Fisch gemacht), Arancini (typische Reisbällchen) und die berühmte Konditorwaren, insbesondere die “Cassata", die “Cannoli”, Mandelkuchen und die frische Granita. Zwischen Weinen ist der berühmte Wein  Passito di Pantelleria, die Malvasia von Lipari und der Marsala, ein bekannter Likörwein.

Während dieser Tour werden Sie die wunderschöne Stadt von Caltagirone  bewundern, die für Ihre Keramik bekannt ist, Palazzolo Acreide, Modica, Scicli, Ragusa Ibla, die Barockstadt von Noto, Piazza Armerina, für Ihre Mosaiken der römischen Villa Romana del Casale bekannt, und Syracuse, eine der Hauptstädte der Kolonien von Magna Grecia.

 

 

 

 

Höhepunkten:

·         Die Barockstadt von Modica, für ihre Schokolade berühmt

·         Die Mosaiken von Piazza Armerina

·         Noto, UNESCO-Welterbe  

·         Das kristallklare Meer von Sizilien

·         Syracuse, mit dem griechischen Amphitheater und der Barockkathedrale

·         Ortigia

·         Die Oase von Vendicari

·         Die Insel delle Correnti

·        Das Fischersdorf von Marzamemi

 

 

Programm

Tag 1 

Caltagirone

Individueller Ankunft nach Caltagirone, Lieferung von Fahrrädern, Routen, Karten und alle nützliche Informationen für die Tour. Caltagirone ist für ihre Keramik sehr bekannt, die mit dem Ton von hoher Qualität dieses Gebiets gemacht wird. Nach dem Erdbeben des 17. Jahrhunderts, wurde Caltagirone im Barockstil wieder gebaut und man kann wunderbare Beispiele im historischen Zentrum bewundern. Die Treppe von Santa Maria del Monte ist ein wahres Wunder mit ihren von Hand bemalten Mosaiken. Wir empfehlen, auch das Museum der Keramik zu besuchen.

 

Tag 2 

Rundfahrt (95 km)

Sie verlassen Caltagirone und radeln auf ruhigen Landstraßen, bis Piazza Armerina.
Hier, können Sie eine Pause machen und die berühmten Mosaiken der römischen Villa del Casale bewundern. Diese römische Villa der vierten Jahrhundert nach Christus wurde im Jahr 1950 entdeckt und ist ein einzigartiges Beispiel von römischer Villa auf dem Land, mit mehrfarbigen Mosaiken dekoriert (3500 Quadratmeter). Schöne und beachtenswert sind die Jagdszenen und Zirkusszenen. Zurück nach Caltagirone und Übernachtung.

 

Tag 3   

Caltagirone –Palazzo Acreide (85 km)

Die heutige Route ist abwechslungsreich und interessant sowohl aus historischem als auch aus naturalistischem Gesichtspunkt. Die erste Etappe ist Vizzini, eine kleine Stadt mit Denkmälern und architektonischen und künstlerischen Schönheiten. Es gibt viele Kirchen; trotzdem, empfehlen wir, auch die andere Denkmäler der Stadt zu besichtigen, wie das Rathaus und die Gerbereien…von Vizzini radeln Sie weiter zum Hochebene mit seinen tiefen Canyons, auch „Cave“ genannt. Einer der interessantesten Schluchten ist das Tal von Anapo, von den Dörfern von Ferla, Cassaro und Palazzolo Acreide umgeben. Während dieser Etappe werden Sie sehr oft nach oben und dann nach unten radeln.  

 

Tag 4  

Palazzolo Acreide – Modica (65 km)

Bevor Sie Palazzolo Acreide verlassen, haben Sie noch Zeit, das historische Zentrum der Stadt mit den vielen Kirchen zu besichtigen. Diese alte griechische Stadt liegt auf einem Hügel, über der alten Stadt. Das Auditorium des kleinen Theaters ist sehr gut erhalten. Dann, wieder auf dem Sattel, um Ihre Radtour von heute zu beginnen! Sie radeln durch die wunderschöne Landschaft von Monti Iblei, ein einzigartiges Szenario, wo raue und wilde Gebiete sich mit einer grünen Landschaft, die von typischen Steinmauern gekennzeichnet ist, abwechseln. Modica besteht aus Modica Alta und Modica Bassa. Modica hat einige der schönsten Zeugnisse des sizilianischen Barockstil beibehalten: Masken mit einem Lächeln, Putti und ein besonderer Glanz, haben Sizilien eine einzigartige architektonische Identität gegeben, den sogenannten sizilianische Barockstil. Ein gutes Beispiel ist die Kathedrale von San Giorgio.  

 

Tag 5 

Modica – Noto (98 km)

Verlassen Sie Modica nicht, ohne die berühmte Schokolade zu probieren, insbesondere die Schokolade mit Chili. Sie radeln dann weiter nach unten durch eine wunderschöne Schlucht zwischen den Iblei Hügeln und man kommt nach Scicli an: hier empfehlen wir Ihnen, einen Spaziergang durch ihre Gassen und kleine Straßen; man kann eine kleine Pause machen und ein Glas von gutem Wein aus Sizilien, auf einer schönen Terrasse, trinken. Sie radeln weiter bergab zur Küste und kommen zur Insel delle Correnti, einer kleinen Felseninsel, die sich auf dem gleichen Breitengrad von Tunis befindet und die als ein Wendepunkt zwischen dem Ionischen Meer und dem Mittelmeer wirkt. Man radelt weiter über Portopalo di Capo Passero und Marzamemi, ein kleines Fischerdorf. Dann erreichen Sie das Naturschutzgebiet der „Oase von Vendicari“, eines der repräsentativsten Feuchtgebiete in Europa. Das ist ein wunderschönes und unberührtes Gebiet, reich an schönen Pflanzen und seltenen Vögeln. Hier, kann man hunderte von Vögeln finden, die jedes Jahr diesen Ort wählen, um in aller Ruhe zu bleiben, während Ihrer Reise zu den Gebieten, in denen die Zucht stattfinden wird. Nachdem Sie die Oase verlassen, radeln Sie weiter nach der bekanntesten Barockstadt, Noto. 2002 wurden Noto und ihre Kathedrale zum Weltkulturerbe der Unesco erklärt.

 

Tag 6

Noto – Syracuse (75 km)

Heute erreichen Sie San Corrado (nachdem Sie bergauf geradelt haben) und das archäologische Gebiet von Noto Antica auf dem Berg ‘Monte Alveria’, bis Sie den Beobachtungspunk der Naturreserve von Cava Grande Del Cassibile erreichen (505 Meter).
Die Schlucht von Cava Grande dominiert die Landschaft, die von der Erosion der kleinen Ströme erzeugt wurde, die ins Meer fließen. Die Schlucht ist 300 Meter tief. Sie radeln weiter und erreichen Syracuse, Hauptstadt des alten Griechenlands, und hier soll man den wunderschönen archäologischen Park mit dem großen griechischen Theater unbedingt besichtigen.

 

Tag 7

Siracusa

Freitag, Syracuse und die faszinierende Insel von Ortigia zu besichtigen, das historische und kulturelle Zentrum der Stadt. Die alte Stadt von Syracuse fasziniert den Besucher, mit ihren 3000 Jahren von Geschichte und archäologischen Überresten aller großen Zivilisationen des Mittelmeers. Wir empfehlen auch, Ortigia zu besuchen, eine kleine Insel, das Herz des historischen Zentrums von Syracuse. Die Insel ist von drei Brücken mit dem Festland verbunden. Die kleine Gassen sind schön für einen Spaziergang: viel von dem Charme der Insel liegt in der Freude an mittelalterlichen Gassen spazieren zu gehen; man wird Paläste und wunderschöne Barockkirchen bewundern, typische Gerichten ein einem der köstlichen Restaurants schmecken, oder bei einem Tisch draußen sitzen, mit Blick auf den Hauptplatz.

 

Tag 8

Abreise nach dem Frühstuck 

 

 

 

 

Leistungen:

·         7 Nächte mit Frühstück im Hotel

·         Gepäcktransport von hotel zum hotel

·         Karten und detaillierte Routen.

·         Kundenservice-Hotline

 

 

Termine

Jeden Samstag von 4 Februar bis 11 November 2017. Andere Tage der Woche auf Anfrage

Schwierigkeit 3/4

Die Route folgt meistens ruhigen Nebenstraßen. Die Straßen sind meistens flach, mit einigen Strecken, die leicht bergauf sind, aber die man einfach radeln kann. Die Tour ist für Personen geeignet, die in einem guten Gesundheitszustand sind und die ein bisschen Erfahrung von Radtouren haben. Total: 418 km

Preise p.P. 2017

Standard Version

Im Doppelzimmer      € 600 / CHF 648

 

Im Einzelzimmer    € 755 / CHF 816

Zuschlag Hochsaison (Juli und August)   € 90 / CHF 97

Deluxe Version

Im Doppelzimmer      € 670 / CHF 724

Im Einzelzimmer    € 860 / CHF 929

Zuschlag Hochsaison (Juli und August)  € 110 / CHF 119

Zuschlag Halbpension  € 190 / CHF 929 

Zuschlag Einzelreisende  € 100 / CHF 108

Rennradverleih shimano 105   € 120 / CHF 130

transfer von Catania Flughafen bis Caltagirone   € 45 / CHF 49 (min 2 -max 4 pax)

transfer von Syracuse bis Catania Flughafen € 35 / CHF 38 ( min.2 pax-max 4)