logo ecologico Tours per le tue vacanze in bici ed a piedi

 

 

GARDASEE

Eine Radtour von 7 Tagen / 6 Nächten

 

Der Gardasee ist der größte italienische See. Im Süden wird er von Moränenhügeln umgeben und im Norden dagegen von hohen Bergen überragt, die ihm ein fjordähnliches Aussehen geben und ihn vor kalten Winden schützen, sodass er ein sehr mildes Mittelmeerklima aufweist. Das tiefblaue wasser, das milde Klima, die reiche Pflanzenwelt, mit Palmen, Zypressen, Zitronen- und Orangenbäume machen ihn zu einem der faszinierendsten italienischen Seen. Diese Radtour ist einfach und für jeden geeignet. Die Landschaft ist wunderschön und es gibt viele kleine, interessante Dörfer entlang der Route. Sie radeln auf ruhigen Landstraβen und Radwegen und besuchen Garda, Peschiera und Verona. Sie haben immer wieder schönen Ausblicken auf den See und die Umliegende Bergen. Es gibt natürlich nicht nur Natur, Wasser und Sonne, sondern auch köstliche regionale Küche und gute Weine aus dieser sonnenverwöhnten Gegend.

 

 

 

 

Programm
1.Tag

Individuelle Anreise nach Peschiera del Garda

Das historische Zentrum von Peschiera, eine Stadt am Ufer des Gardasees, wird von Kanälen umgeben. Gardasee ist der größte See Italiens und seine schöne Landschaft hat viele Schriftsteller begeistert, wie zum Beispiel Johann Wolfgang von Goethe und Franz Kafka. Der See hat viele kleine Inseln und fünf Hauptinseln, und die größte ist die Isola del Garda. Im Zentrum von Peschiera gibt es eine schöne Festung zu besichtigen. Das *** Hotel befindet sich an der Seepromenade und ca. 500 Meter von der Altstadt entfernt.

 

2.Tag Rundfahrt nach Solferino (40 km / ungefähr + 70 – 70 M)

Heute ist Ihr erster Tag mit dem Rad: Sie radeln in die Weinberge in denen der Lugana-Wein wächst. Dann kommen sie nach Solferino an: Sie befinden sich am historischen Kriegsschauplatz des zweiten italienischen Unabhängigkeitskriegs (1859). Zurück über dem Radweg nach Peschiera und Übernachtung.

 

3.Tag Desenzano (25/45 km: +100 – 90)

Zur Erkundung der westlichen Seite des Gardasees, fahren Sie nach Desenzano, wo wir eine Rundtour auf den Moränenhügeln vorschlagen. Wenn Sie in Desenzano ankommen können Sie eine zusätzliche tour zum Schloss Padenghe oder zur Abtei von Maguzzano machen. Für wenig trainierte Personen bietet die Stadt verschiedene Möglichkeiten, um am Ufer des Sees zu entspannen. Desenzanos Zentrum ist die pittoreske Piazza Malvezzi am Alten Hafen, wo früher die Lastkähne für den Transport der am Markt gehandelten Waren anlegten. Der Platz wird von einem antiken Bogengang umgeben. Rücktransfer mit dem Zug (15 Min).

 

4.Tag Garda (Fahrschiff + 25 Km Rad, ungefähr +200M).

Heute radeln Sie durch die Hügellandschaft und Sie bewundern die kleinen Dörfer rund um den Gardasee. Van Peschiera haben Sie einer kurzen Fahrt mit der Fähre nach Garda. Nach der Fährfahrt kommen Sie nach Bardolino, für seinen Rotwein berühmt. Von Bardolino, radeln Sie wieder Richtung Peschiera für die Übernachtung.

 

5.Tag Verona (35 km; + 150m)

Schöne und einfache Etappe, die Sie nach Verona führt, eine der schönsten und berühmtesten Städten Italiens. Die Etappe zeigt in den ersten 4 km einigen unbefestigten Strecken in der Nähe des Sees, nur wenige kurze Steigung ist zwischen Sandrà und Bussolengo. Verona wird vom Etsch-Fluss durchzogen und ist der Stadt der Romeo und Julia. Verona gilt als eine der schönsten Städte Venetiens. Verpassen Sie nicht die römische Arena, die schöne Kirche von San Zeno und natürlich Julias Haus. Rücktransfer mit dem Zug (15 min).

 

6.Tag Borghetto/Custoza Rundtour (45 km; +300m)

Dem Fluß Mincio entlang radeln sie auf dem wohl berühmtesten Radweg Italiens bis in die bezaubernde Ortschaft Borghetto, das zu den „schönsten Ortschaften Italiens" zählt. Auf dem nahegelegenen Hügel befindet sich Valeggio, bekannt für die typischen Teigtaschen und die Park- und Gartenanlage von Sigurtà, einem botanischen Garten mit 600.000 qm.. Sie radeln weiter nach Custoza, Kriegsschauplatz während der Unabhängigkeit Italiens und heute besser für seinen Wein, den Bianco di Custoza bekannt. Rückkehr nach Peschiera.

 

7.Tag Abreise nach dem Frühstuck

 

 

 

 

 

Leistungen Reise:  

  • 6 Nächte mit buffet Frühstück
  • Tour-Informationen
  • Wegbeschreibungen auf Deutsch und Karte
  • Ein Infopaket (eines pro Zimmer): endgültige Hotelliste: wegen Überbuchung oder organisatorischen Bedürfnissen kann Ihr Hotel vor Ihrer Ankunft geändert werden, Hotelgutschein, den Sie bei Ankunft im Hotel abgeben, Bahnfahrkarten Desenzano–Peschiera und Verona–Peschiera, Fährfahrkarte Peschiera-Garda, - touristische Informationen über die Städte der Tour
  • Assistenz

 

Nicht inbegriffen

  • Kurtaxe (ca. 10-15 €)
  • Eintrittskarten für die genannten Vergnügungsparks/Gärten
  • Alles, was nicht unter der Angabe „Leistungen" aufgeführt ist

 

Termine

Täglich von 07/04 tot 06/10

Schwierigkeit 1/2 Diese entwickelt sich meistens auf Radwegen und Straßen mit wenigem Verkehr. Etappen sind flach, ohne signifikante Anstiege und haben Ringpfaden. Sehr geringe Höhenunterschiede. Einfaches Radeln in meist flachem Gelände, mit nur einigen kurzen Steigungen. Wenig anstrengend, geeignet für alle, auch für diejenige, die zum ersten Mal eine Radtour machen. Gesamte Strecke: 170/190 km; Höhenprofil bergauf: 950/1140 m; Straßen: 90% befestigt, 10% unbefestigt
Preis p. p. 2018  07/04 - 29/04 und 30/09 - 06/10
Im Doppelzimmer  € 525 / CHF 588
Im Einzelzimmer  € 723 / CHF 810
3°-4° Person im Dreibett- oder Vierbettzimmer  € 425 / CHF 476
30/04- 30/05 und 03/09 - 29/09
Im Doppelzimmer  € 595 / CHF 666
Im Einzelzimmer  € 793 / CHF 888
3°-4° Person im Dreibett- oder Vierbettzimmer  € 495 / CHF 554
31/05-02/09
Im Doppelzimmer  € 645 / CHF 722
Im Einzelzimmer  € 843 / CHF 944
3°-4° Person im Dreibett- oder Vierbettzimmer  € 545 / CHF 610
Leihrad   € 80 / CHF 90 
e-bike € 190 / CHF 213
Helm € 15 / CHF 17