logo ecologico Tours per le tue vacanze in bici ed a piedi

 

 

DIE VIA FRANCIGENA (DER FRANKENWEG)

Pilgerwanderreise von 1 bis 8 Etappen, von den Alpen (Bourg St.Pierre) nach Rom

 

 Die Anrede Via Francigena oder Francesca (Frankenweg) stammt aus der Tatsache, dass dieser Weg eine alte Verbindungstraße mit den Alpen, nämlich Frankreich, war. In der Tat, kamen Pilger aus Frankreich, von der Via Tolosana, die nach Santiago de Compostela führte, und vom Nordeuropa. Sie überquerten die Alpen am Monginevro, Moncenisio und am Sankt Bernhard Pass (erst später begannen sie, auch orientalische Pässe wie der Gotthard, den Simplon und Brenner zu verwenden); dann wanderten die Pilger nach unten zur Po-Ebene und bei Parma überquerten Sie die Apenninen. Vom Pass von Monte Bardone kamen Sie in die Toskana. Nach wichtigen Zentren wie Lucca, San Gimignano, Siena, Bolsena, Viterbo, kamen Sie endlich zu Ihrem Pilgerziel an: Rom. Seit vielen Jahrhunderten sind Pilger auf die Wege des Glaubens gewandert, auf die Suche nach Linderung und geistliche Erfrischung in den drei Orten, die Symbol des Christentums und die gleichzeitig die wichtigsten Pilgerstätten sind: Santiago de Compostela (Nordspanien), Rom (Italien), und Jerusalem. Der Pilgerweg nach Rom, oder Frankenweg, behauptete seine Identität während des Mittelalters. Heute umfasst der Frankenweg verschiedene Wanderwege, die sich im Laufe der Jahrhunderte verändert haben. Da die Anzahl der Pilger nach Rom erhöhte, wurden Abteien, Klöster, Kirchen, Kathedralen, Schreine gebaut, wo wichtige Reliquien aufbewahrt wurden und wo Wunder oder Erscheinungen stattfanden; auf dieser Weise, waren Pilger während ihrer Reise gefördert und unterstützt. Heute, als Personen des dritten Millenniums, sammeln wir das spirituelle Erbe unserer Vorfahren: es ist tatsächlich möglich, dem alten Weg zu verfolgen, dem die Pilger im Mittelalter folgten. Sie werden auf unberührten Pfaden des Wegs wandern und einer Route mit Übernachtungen in Hotels 2 oder 3 Sterne, B&B, Herberge oder Agriturismo folgen (als Alternative Land- oder Gasthäuser). Man kann die ganze Pauschalreise mit B&B oder Halbpension reservieren, oder nur B&B ohne Gepäcktransport usw. Die Reise besteht aus 8 Wochen (man kann eine Woche oder mehrere Wochen reservieren): Wanderungen sind durchschnittlich schwierig, von den Alpen, in der Nähe von der Grenze zur Schweiz, und dann unten bis zu den Cinque Terre, durch Toskana und die Apenninen bis zur Piazza San Pietro und dem Vatikan in Rom. Während dieses wunderschönen Abenteuers zu Fuß, können Sie die Geschichte spüren und die Freude, die Bemühungen, die Selbstzufriedenheit und die tiefe Hingabe der alten Pilger teilen. Sie werden verschiedenen und vielfaltigen Wegen folgen, die Städte und kleine Dörfer in Verbindung setzen; dann wieder Kathedralen, Kirchen und alte Denkmäler. Felder, endlose Wiesen, fruchtbare Täler, Wanderwege entlang der Küste, Weinberge, und dann die einzigartige Landschaft der Crete in der Toskana, bevor Sie wunderschöne Rom, die ewige Stadt  und das Heilige Grab von St. Peter erreichen, wie Millionen von Pilgern in der Vergangenheit schon getan haben. Sie werden also verstehen, wie der in der ganzen Welt bekannten Spruch „Alle Wege führen nach Rom“ wahr ist. 

 

 

 

 GESCHICHTE DES FRANKENWEGS

 Die Via di Roma war in der Vergangenheit als Iter Francorum, später Frankenweg, bekannt. Sie wurde zum ersten Mal im Actum Clusio geschrieben, ein Pergament, das in der Abtei von San Salvatore al Monte Amiata im Jahr 876 aufbewahrt wurde. Am Ende des zehnten Jahrhunderts, ging Sicheric, der damalige Erzbischof von Canterbury, die ganze Via Francigena nach Rom, um vom Papst gesegnet zu werden. Sicheric ist der erste Pilger, von dem wir einige Verweise haben: zurück in Canterbury schrieb er ein Tagebuch, in dem er die ganze Route, mit den verschiedenen Etappen und Stoppen beschrieb; später entwickelte sich die Idee von Frankenweg als Route von Canterbury nach Rom. Dieses Tagebuch ist die Grundlage der heutigen Route entlang des Frankenwegs. Es gibt auch andere Reisegeschichten, wie diese vom Isländischen Pilger Nikolas Bergsson (1154) und vom Französen Philip Augustus (1191). Mit der Ausrufung des Heiligen Jahres im 1300, wurde der Frankenweg von Tausenden von Pilgern und Wanderern begangen. Im 17 Jahrhundert verlor die Via Francigena ihre Popularität, im Gegensatz zum Camino di Santiago (Jakobsweg), der immer populär gewesen ist und der noch heute als Pilgerweg sehr aktuell ist, sowohl als Wanderroute, als auch als Fahrrad- oder Pferderückenroute. Heute folgt der offizielle Frankenweg deutlich den Schritten von Sicheric; Pilger kamen jedoch aus ganz Europa, aus verschiedenen Richtungen; viele kamen aus Spanien, aus der Schweiz, Holland, Frankreich und natürlich auch aus England. Viele überquerten die Grenze durch verschiedene Pässe, wie den Sankt Bernhard Pass oder den Montgenèvre und dann wanderten fort, über Ventimiglia und Genua, auf die Route entlang der Küste. Einige kamen vom Meer am Hafen von Luni, südlich von Sarzana, in der Nähe von Cinque Terre und der toskanischen Küste. Der alte Frankenweg, genau wie der Jakobsweg (der mehr als 200,000 Pilgern, Wanderern und Radfahrer zieht), wurde im Jahre 1994 vom Europarat zum europäischen Kulturweg erklärt.

 

 

Programmüberblick 

 

ETAPPE 1: VON BOURG ST.PIERRE NACH PONT S.MARTIN (vom 15 Juni bis 15 September 2019)** 

Tag 1 Individuelle Anreise nach Bourg St. Pierre (CH)

Tag 2

Von St. Pierre bis zum Sankt Bernhard Pass (CH-IT)

Länge: 11,4 Km; Wanderzeit: 4 Stunden; Höhenunterschied: +850 M. -100 M.

 

Tag 3

Von Sankt Bernard nach Etroubles (IT)

Länge: 13 Km; Wanderzeit: 4,5 Stunden; Höhenunterschied: +35 M. -1232 M.

 

Tag 4

Von Etroubles nach Aosta

Länge: 15,8 Km; Wanderzeit: 5 Stunden; Höhenunterschied: +85 M. -825 M.

 

Tag 5

Von Aosta nach Chambave

Länge: 27,5 Km; Wanderzeit: 8 Stunden; Höhenunterschied: +540 M. -590 M.

 

Tag 6

Von Chatillon nach Verres

Länge: 27,1 Km; Wanderzeit: 8 Stunden; Höhenunterschied: +450 M. -550 M.

 

Tag 7

Von Verres nach Pont S. Martin

Länge: 14,5 Km; Wanderzeit: 5 Stunden; Höhenunterschied: +750 M. -800 M.

 

Tag 8  Abreise, Verlängerung oder Fortsetzung der Reise 

 

Etappe 2: VON PONT S. MARTIN NACH GARLASCO (vom 15 April bis 15 Oktober 2019)**
Tag 1

Individuelle Anreise nach Pont S. Martin (345 m.)

 

Tag 2

Von Pont S. Martin nach Ivrea (253m)

Länge: 26 Km; Wanderzeit: 7 Stunden; Höhenunterschied: +368 M. -455 M.

 

Tag 3

Von Ivrea nach Viverone (287M)

Länge: 22,7 Km; Wanderzeit: 6 Stunden ; Höhenunterschied: +213 M. -165 M.

 

Tag 4

Von Viverone nach Santhià (183m)

Länge: 16,7 Km; Wanderzeit: 5 Stunden; Höhenunterschied: +61M. -183 M.

 

Tag 5

Von Santhià nach Vercelli (130m)

Länge: 30 Km; Wanderzeit: 8 Stunden; Höhenunterschied: +26 M. -79 M.

 

Tag 6

Von Vercelli nach Robbio (120M)

Länge: 22 Km; Wanderzeit: 5 Stunden + Zug von Robbio bis Mortara; Höhenunterschied: +32 M. -38 M.

 

Tag 7

Von Mortara nach Garlasco (108M)

Länge: 23,6 Km; Wanderzeit: 5,5 Stunden; Höhenunterschied: +17 M. -34 M.

 

Tag 8  Abreise, Verlängerung oder Fortsetzung der Reise 

 

Etappe 3: VON GARLASCO NACH FIDENZA (vom 15 April bis 15 Oktober 2019)**
Tag 1

Individuelle Anreise nach Garlasco (Höhe 93 M)

 

Tag 2

Von Garlasco nach Pavia

Länge: 25 Km; Wanderzeit: 7 Stunden; Höhenunterschied: +24 M. -52 M.

 

Tag 3

Von Pavia nach Miradolo Terme (71m)

Länge: 28 Km; Wanderzeit: 8 Stunden; Höhenunterschied: +46 M. -42 M.

 

Tag 4

Von Miradolo Terme nach Piacenza

Länge: 20 Km; Wanderzeit: 5 Stunden; Höhenunterschied: +30 M. -32 M.

 

Tag 5

Von Piacenza nach Carpaneto

Länge: 22,5 Km; Wanderzeit: 4,5 Stunden; Höhenunterschied: +44 M. -33 M.

 

Tag 6

Von Carpaneto nach Castellarquato (57m)

Länge: 14 Km; Wanderzeit: 4 Stunden; Höhenunterschied: +30 M. -32 M.

 

Tag 7

Von Castellarquato nach Fidenza

Länge: 20 Km; Wanderzeit: 5 Stunden; Höhenunterschied: +24 M. -48 M.

 

Tag 8  Abreise, Verlängerung oder Fortsetzung der Reise 

 

Etappe 4: VON FIDENZA NACH AULLA (vom 1 Mai bis 30 September 2019)**
Tag 1

Individuelle Anreise nach Fidenza

 

Tag 2

Von Fidenza nach Fornovo

Länge: 31,7 Km; Wanderzeit: 8,5 Stunden; Höhenunterschied: +500 M. -400 M.

 

Tag 3

Von Fornovo nach Cassio

Länge: 20,8 Km; Wanderzeit: 6 Stunden; Höhenunterschied: +760 M. -200 M.

 

Tag 4

Von Cassio nach Berceto

Länge: 10,6 Km; Wanderzeit: 3,5 Stunden; Höhenunterschied: +300 M. -250 M.

 

Tag 5

Von Berceto nach Montelungo

Länge: 13,5 Km; Wanderzeit: ca. 4,5 Stunden; Höhenunterschied: +650 M. -510 M.

 

Tag 6

Von Montelungo nach Pontremoli

Länge: 17 Km; Wanderzeit: ca. 5 Stunden; Höhenunterschied: +250 M. -790 M.

 

Tag 7

Von Pontremoli nach Aulla

Länge: 33 Km; Wanderzeit: ca. 8,5 Stunden; Höhenunterschied: +100 M. -200 M.

 

Tag 8  Abreise, Verlängerung oder Fortsetzung der Reise 

 

ETAPPE 5: VON AULLA NACH SAN MINIATO  (von 15 April bis 15 Oktober 2019) **
Tag 1

Individuelle Anreise nach Aulla

 

Tag 2

Von Aulla nach Sarzana

Länge: 17 km; Wanderzeit: ca. 5,5 Stunden; Höhenunterschied: + 605m. –660m

 

Tag 3

Von Sarzana nach Massa

Länge: 24 km; Wanderzeit: ca. 7 Stunden; Höhenunterschied: + 330m. -260m

 

Tag 4

von Massa nach Camaiore

Länge: 25 km; Wanderzeit: ca. 7 Stunden; Höhenunterschied: + 330m. -340m

 

Tag 5

von Camaiore nach Lucca

Länge: 26 km; Wanderzeit: ca. 6 Stunden; Höhenunterschied: + 270m. -300m

 

Tag 6

Von Lucca nach Altopascio

Länge: 16 km; Wanderzeit: ca. 4,5 Stunden; Höhenunterschied: + 15m. -14m

 

Tag 7 Von Altopascio nach San Miniato

Länge: 27 km; Wanderzeit: ca. 7,5 Stunden; Höhenunterschied: + 252m. -116m

Tag 8

Abreise oder Fortseztung der Reise


ETAPPE 6: VON SAN MINIATO NACH SAN QUIRICO D’ORCIA (von 15 April bis 15 Oktober 2019) **
Tag 1

Individuelle Anreise nach San Miniato

 

Tag

Von San Miniato nach Gambassi Terme

Länge: 24 km; Wanderzeit: ca. 6,5 Stunden; Höhenunterschied: + 415m. -232m

 

Tag

Von Gambassi Terme bis San Gimignano 

Länge: 13,5 km; Wanderzeit: ca 3,5 Stunden; Höhenunterschied: + 380m. -382m

 

Tag 4 Von San Gimignano bis Monteriggioni 

Länge: 29 km; Wanderzeit: ca. 8 Stunden; Höhenunterschied: + 462m. -521m

 

Tag 5 Von Monteriggioni nach Siena

Länge: 21 km; Wanderzeit: ca. 5,5 Stunden; Höhenunterschied: + 307m. -257m

 

Tag 6 Von Siena nach Grancia + Transfer nach Buonconvento

Länge: 18,2 km; Wanderzeit: ca. 5 Stunden; Höhenunterschied: + 100m. -30m

 

Tag 7 Von Buonconvento nach San Quirico d'Orcia

Länge: 23,6 km; Wanderzeit: ca. 6,5 Stunden; Höhenunterschied: + 570m. -280m

 

Tag 8 Partenza o proseguimento

 

ETAPPE 7: VON SAN QUIRICO D'ORCIA NACH MONTEFIASCONE (vom 1 April bis 20 Oktober 2019) **
Tag 1

Individuelle Anreise nach San Quirico d'Orcia

 

Tag 2 Von San Quirico d'Orcia nach Castelnuovo dell'Abate

Länge: 13,5 km; Wanderzeit: ca. 4 Stunden.

 

Tag 3

Von Castelnuovo dell'Abate nach Rocca d'Orcia

Länge: 19 km; Wanderzeit: ca. 5,5 Stunden.

 

Tag 4 Von Rocca d'Orcia nach Radicofani

Länge: 27 km; Wanderzeit: ca. 7 Stunden; Höhenunterschied: + 380m. -382m

 

Tag 5 Von Radicofani nach Proceno 

Länge: 23,6 km; Wanderzeit: ca. 6,5 Stunden; Höhenunterschied: + 202m. -591m

 

Tag 6 Da Proceno a Bolsena 

Länge: 23 km; Wanderzeit: ca. 7 Stunden; Höhenunterschied: + 219m. -291m

 

Tag 7 Von Bolsena nach Montefiascone 

Länge: 17,7 km; Wanderzeit: ca. 5 Stunden; Höhenunterschied: + 583m. -269m

 

Tag 8 Abreise oder Fortsetzung der Reise

 

ETAPPE 8: VON MONTEFIASCONE NACH ROM (von 15 April bis 30 Oktober 2019) **
Tag 1

Individuelle Anreise nach Montefiascone 

 

Tag 2 Von Montefiascone nach Viterbo 

Länge: 17,8 km; Wanderzeit: ca. 5,5 Stunden; Höhenunterschied: + 87m. -393m

 

Tag 3 Von Viterbo nach Caprarola 

Länge: 18 km; Wanderzeit: ca. 6 Stunden

 

Tag 4 Von Caprarola nach Sutri 

Länge: 16,3 km; Wanderzeit: ca. 5 Stunden  

 

Tag 5 Von Sutri nach Campagnano 

Länge: 27 km; Wanderzeit: ca. 7 Stunden; Höhenunterschied: + 244m. -251m

 

Tag 6 Von Campagnano nach Isola Farnese 

Länge: 24 km; Wanderzeit: ca. 6 Stunden; Höhenunterschied: + 359m. -466m

 

Tag 7 Von Isola Farnese nach Rom 

Länge: 24 km; Wanderzeit: ca. 7 Stunden; Höhenunterschied: +44 m. -195 m

 

Tag 8

Abreise 

 

 

 

 

 

 

 

Leistungen:

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück 

  • Abendessen (wenn gebucht 5 x Abendessen)

  • Service-Hotline

  • Routebeschreibunen und Karten auf deutsch

  • Wenn gebucht: Gepäcktransport von Hotel nach Hotel

  • Tourinformationen

  • Gps Daten auf Anfrage

 

* Im Preis ist keine Touristensteuer enthalten, die von Stadt zu Stadt variiert.

** Was die einzelnen Etappen betrifft, auf Anfrage ist es möglich, sie unterschiedlich zu ändern: längere oder kürzere Etappen.

 

 

Termine

Die Termine variieren je nach der Woche, die Sie auswählen. Wenn Sie die ganze Route machen wollen, ist es nur vom 15. Juni bis 15 September möglich (außerhalb dieser Zeit sind einige Straßen und Bergpässe geschlossen). Abreisetag: jeden Tag. Für einige Wochen sind die Termine breiter und werden für jede Woche spezifiziert.

Schwierigkeit 3/4

Die Route ist sehr abwechslungsreich: Strecke sind hügelig, gebirgig, flach, je nach Wochentag und Etappe. Für ausgeübte Wanderer, mit Erfahrung von Bergwegen. Gute physikalische Bedingungen sind auch erforderlich. Tägliche Distanzen sind von 11 Km (min.) von 31 Km (max.).

Preise 2019*

Woche 1: Im Doppelzimmer € 515 / CHF 577

Woche 2: Im Doppelzimmer € 515 /CHF 577
Woche 3: Im Doppelzimmer € 515 /CHF 577
Woche 4: Im Doppelzimmer € 515 /CHF 577
Woche 5: Im Doppelzimmer € 515 /CHF 577
Woche 6: Im Doppelzimmer € 520 /CHF 582
Woche 7: Im Doppelzimmer  € 515 /CHF 577
Woche 8: Im Doppelzimmer  € 520 /CHF 582

Zuschag Einzelzimmer € 130 /CHF 146

Zuschlag für individuelle Einzelreisende (gültig für jede Etappe): € 280 /CHF 314

Zuschlag Halbpension (5 Abendessen) € 130 /CHF 146
Zuschlag Gepäcktransport  € 130 /CHF 146
Zuschlag Gepäcktransport für individuelle Einzelreisende € 220 /CHF 246

Auf Anfrage

Extra Nächte, Gps Daten

 


*
Preise in Schweizer Franken können sich wegen des Wechselkurses Euro - CHF ändern

 

 

 

Bitte kontaktieren Sie uns falls Sie weitere Auskünfte über diese Reise möchten!